International Matchplay-Trophy 2013

Zur vierten Auflage der imt traten insgesamt 87 Mädchen und Jungen im Alter bis 17 Jahren aus fünf Nationen im Golf & Vitalpark in Bad Waldsee an. Bei den Mädchen gingen mehr Anmeldungen als verfügbare Startplätze ein und sorgten somit für ein deutlich niedrigeres Turnierhandicap als jemals zuvor. War in den vergangenen Jahren sowohl das Eingangshandicap als auch das Turnierhandicap bei den Mädchen stets -11,4, ist das Turnierhandicap in diesem Jahr erstmals auf -5,9 gesunken und unterstrich das steigende Niveau der imt. Das Turnierhandicap der Jungen lag bei -7,6.

An allen Wettspieltagen erlaubten sensationelle Bedingungen den Spielern ihre Bestleistungen abzurufen und sorgten schon am ersten Tag für sehr gute Ergebnisse in der Zählspielqualifikation, jedoch konnten sich nur die besten 8 Mädchen und die besten 16 Jungen für die Matchplays qualifizieren. Im Gegensatz zum Vorjahr, bei dem man nach einer Niederlage in den Matchplays wieder in das Zählspiel rückte, wurden in diesem Jahr die Plätze 1 bis 8 bei den Mädchen und 1 bis 16 bei den Jungen bis zum Ende ausgespielt. Nach der Zählspielqualifikation fand das von den Spielerinnen und Spielern begehrte „imt Par 3 Tournament by Titleist“ statt, bei dem es galt mit nur zwei Schlägern ein Turnier mit fünf Löchern auf dem Kurzplatz des Golf & Vitalparks zu absolvieren. Im Anschluss daran freuten sich alle Teilnehmer über das nächste Highlight – Die Players‘ Night. Zu diesem Event kamen alle Teilnehmer, Sponsoren und Partner sowie weitere geladene Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen zusammen. Im Rahmen der Abendveranstaltung wurden die Sieger des Par 3 Turniers sowie die jeweils beste Runde der Mädchen und Jungen in der Zählspielqualifikation mit tollen Preisen von Titleist prämiert. Auch in diesem Jahr gab es im Rahmen der Players‘ Night einen „Shootout“, bei dem dieses Mal der beste Pitch mit einem limitierten „imt Handy-Cover“ belohnt wurde.

Nicht nur die Leistung, sondern auch die Gemeinschaft wird bei der imt groß geschrieben. So lud die imt und Uni-Experts am Abend des zweiten Wettspieltages zu einem amerikanischen Burger Barbecue ein. Anschließend konnten sich die Teilnehmer wertvolle Tipps von Nationalspielerin und LET-Proette Isi Gabsa einholen, die in einer Golfclinic jegliche Fragen der Jugendlichen beantwortete.

Bei den Matchplays der Mädchen überzeugte die ungarische Nationalspielerin Csilla Lajtai Rózsa, die sich in keinem ihrer Matchplays eine Blöße gab. Im Finale gegen Alexandra Lessing vom GC Tuniberg ließ sich Rózsa ihren dritten Titel innerhalb von zwei Wochen nicht nehmen und bezwang Lessing mit 4&3. Dritte wurde die Italienerin Greta Minetto, die Katharina Keilich vom Frankfurter GC mit 2 auf besiegen konnte. Erstmalig in der Geschichte der imt konnte ein deutscher Teilnehmer den Titel der Jungen im Heimatland behalten. Constantin Unger vom GC St. Leon-Rot qualifizierte sich mit einer 75er Runde, bei der auch der Cut lag, für die Matchplays und steigerte sich in diesen von Match zu Match bis er das Finale gegen Maximilian Holzwarth vom GC Schönbuch mit 4&3 für sich entscheiden konnte. Den dritten Platz belegte Leon Breimer vom GC Am Reichswald, indem er Friedrich van der Hamm vom Stuttgarter GC im kleinen Finale ebenfalls mit 4&3 bezwang. Bei der Siegerehrung freuten sich die Sieger erneut über unvergleichbar tolle Preise von Titleist, Medaillen und Pokale mit der Inschrift „imt Champion 2013“.

Das ganze Geschehen über die Turniertage hinweg konnte auf der Turnierhomepage www.imt-golf.de sowie auf der imt-Facebookseite verfolgt werden. Neu dabei war ein englischer Liveticker, der aktuelle Ereignisse in Echtzeit lieferte und somit Interessenten, die nicht live vor Ort sein konnten, ein Gefühl vermittelte selbst dabei zu sein. Die beeindruckenden Bilder im Liveticker und die Bilder des gesamten Turniers lieferte unser Fotograf Martin Roger Kohnen von shotshaper.de und können jederzeit auf der Turnierhomepage oder der imt-Facebookseite eingesehen werden.

Die Verantwortlichen der imt möchten sich recht herzlich beim austragenden Golf & Vitalpark Bad Waldsee, der Firma Titleist, der Mineralbrunnen Krumbach GmbH, der Kirschner Wohnbau GmbH, der G.K.M.B Web & Film GmbH, der Frima ultraSPORTS, uniexperts, der Schwäbischen Zeitung und Regio TV Bodensee bedanken. Ohne diese starken Partner wäre solch ein Event nicht möglich.

Wir freuen uns jetzt schon auf die fünfte Auflage der BWGV International Matchplay-Trophy, die auch im Jahr 2014 wieder im Golf & Vitalpark in Bad Waldsee stattfinden wird. Lassen Sie sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen und seien auch Sie dabei, wenn es wieder heißt:

imt – Power, Passion, Emotion - Experience your potential!