Turnierhistorie



Die imt wurde im Jahr 2010 auf Initiative von Manfred Kohlhammer, Landesjugendwart des BWGV seit 2009, erstmalig organisiert und durchgeführt. Die Idee der imt ist und war die Veranstaltung eines Turniers für die Besten von heute und die Besten von morgen. Die imt soll Talenten eine Plattform bieten, wo sie sich in einem internationalen Umfeld, in einem international gängigen Modus auf internationalem Niveau messen können. Die imt soll der Stepping Stone im europäischen Jugendgolf werden – wer bei der imt spielt, sammelt entscheidend wichtige Erfahrung, um in Zukunft bei den ganz großen Turnieren starten zu können.

Zahlreiche Spielerinnen und Spieler haben den Sprung in Bundesligamannschaften ihrer Clubs geschafft. Namen wie Profigolfer Dominic Foos, dem deutschen Lochspielmeister 2015 Raphael Geißler, Nationalspielerinnen wie Laura Kowohl (imt-Siegerin 2012), die Proette Csilla Laijtai Rozsa aus Ungarn (imt-Siegerin 2013), der imt Gewinner 2012 Teodoro Soldafi als bisher jüngster Teilnehmer der die imt gewinnen konnte, zeugen davon, dass das Turnier seiner Zielsetzung in den vergangen Jahren absolut gerecht geworden ist.

Nach der fünfjährigen Geschichte der imt in Bad Waldsee, schlagen wir ab 2015 mit dem Umzug nach Sinsheim ein neues Kapitel auf. Die Anlage im Kraichgauer Hügelland, auch mit ihrem konditionell sehr fordernden Zuschnitt, stellt eine Herausforderung an die Teilnehmer ganz anderer Art dar als es in Bad Waldsee der Fall war. Ich bin sehr gespannt darauf wie sich die national und international hochklassig golfenden Jugendlichen dieser Herausforderung stellen und diese meistern werden.